Low-Carb-Rezepte

#smoothie #clipandgo #salat #rezept #togo #gesund #bowl #fruehstueck
16. Januar 2019

Smoothie Bowl

Zutaten
  • 1 Becher Joghurt (150 Gramm)
  • Eine Handvoll Himbeeren, Erdbeeren und Heidelbeeren
  • ¼ Banane 
  • 10 g Mohn 
  • ¼ Apfel
  • 1 Teelöffel Kürbiskerne 
  • Gehackte Walnüsse und Mandeln 
  • Kokosraspeln bei Bedarf
  • Agavendicksaft zum Süßen
Zubereitung
  1. Zur Zubereitung einfach den Joghurt, ein wenig Bananen und eine Handvoll Beeren in den Mixer geben und fein pürieren, sodass eine fruchtige Masse entsteht. Diese dann einfach in eine dichte Dose umfüllen, damit beim Transport des fruchtigen Frühstücks nichts passiert. 
  2. Und nun kommen wir auch schon zum spaßigen Teil: Dein individueller Smoothie-Bowl kann jetzt mit dem restlichen erfrischenden Obst, Nüssen oder auch Kokosraspeln garniert werden. Um einen herben Geschmack mit einzubringen, kann auch Mohn zum Verfeinern verwendet werden. Wer es eher süß mag, kann den Smoothie Bowl mit ein wenig Agavendicksaft nachsüßen. So verzauberst du mit der gesunden Speise nicht nur deinen Gaumen, sondern vor allem auch deine Augen. 

Ein kleiner Tipp am Rande: wer nicht möchte, dass die Walnüsse aufweichen, kann eine Dose mit zwei getrennten Fächern verwenden, wie zum Beispiel die CLIP & GO Joghurtbox. Und schon ist das Low Carb-Frühstück zum Mitnehmen bereit und wird dir im Büro einige neidische Blicke bringen. Das Rezept kann nach belieben und je nachdem, auf welche Obstsorten man gerade Lust hat, abgewandelt werden. So ist Abwechslung garantiert und man muss nicht jeden Morgen dasselbe eintönige Frühstück zu sich nehmen. 

Spinat-Lachs-Röllchen

Zutaten
  • 125 Gramm frischer oder tiefgekühlter Spinat
  • 4 Eier (Größe M)
  • 50 Gramm geriebener Gouda, Mozzarella oder wer möchte Feta
  • 250 Gramm Räucherlachs 
  • 4 Esslöffel Kräuterfrischkäse 
  • 1 Teelöffel Parmesan 
  • Etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer und einen Hauch Knoblauch für das finale Geschmackserlebnis
Zubereitung
  1. Für die Zubereitung kommt als erstes der Mixer in den Einsatz, denn die Eier müssen schaumig geschlagen und mit dem Spinat, Pfeffer, Salz und Käse zu einer teigähnlichen Masse gut vermengt werden. 
  2. Ein Backblech mit Bachpapier auslegen und die Masse gleichmäßig darauf verteilen, ein wenig Parmesan herüberstreuen und dann bei 200 Grad für etwa 10-15 Minuten backen. 
  3. Den Teig vollständig abkühlen lassen, sonst kann dieser nicht richtig verwendet werden. Sobald der Teig dann kühl ist, diesen mit Frischkäse bestreichen und mit dem Lachs ein paar Fingerbreit neben dem rechten Rand belegen. 
  4. Nun etwas Zitronensaft auf die Lachsstücke träufeln und den Teig anschließend von der rechten Seite aus, zu einer großen Rolle aufrollen, in eine Frischhaltedose legen und für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank legen. 
  5. Noch am selben Abend oder morgens vor der Arbeit die Rolle in Scheiben schneiden, in die passende Snackbox legen, mitnehmen und dann im Büro genießen. 

Mit diesen Rezeptideen steht der gesunden Ernährung im neuen Jahr nichts mehr im Weg. Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen.

Fragen zum EMSA Blog?
Hinterlasse einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich

Keine Kommentare