Thanks for the Granola

#muesli #fruehstueck #backen #rezept #koerner #nuesse #honig #quark
24. Januar 2018

Kirsch-Kokos-Kakao-Granola

Zutaten
  • 200 g feine Haferflocken
  • 100 g Haselnusskerne
  • 1 EL Chia-Samen
  • 1 gehäufter EL Kakao
  • knapp 1/2 TL Salz
  • 4 EL (40 g) Kokosöl
  • 1 leicht gehäufter EL Kokosblütenzucker
  • 75 g Zartbitterschokolade
  • 90 g getrocknete Sauerkirschen (ungesüßt, ungeschwefelt)
  • 10 g getrocknete Berberitzen (ungesüßt, ungeschwefelt)
Zubereitung


Ein bisschen besonders, ziemlich raffiniert und dank des Dufts, den sie schon beim Backen verströmt, verdammt verführerisch!

  1. Backofen auf 130° Umluft (alternativ 150° Ober- und Unterhitze) / Gas Stufe 1–2 vorheizen. Kokosöl auf niedrigster Temperatur in einem kleinen Topf schmelzen und den Kokosblütenzucker einrühren.
  2. Alle trockenen Zutaten bis auf die Früchte (also Haferflocken, Haselnüsse, Chia, Kakao und Salz) in einer Schüssel miteinander mischen.
  3. Das gezuckerte Öl dazugeben geben und alles sehr gut durchmischen (so lange, bis alle trockenen Zutaten mit dem Öl überzogen sind).
  4. Die Masse so dünn wie möglich auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und für 20–25 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen.
  5. Abkühlen lassen. Währenddessen die Schokolade hacken. Sobald die Granola kalt ist, zerbröseln und Schokolade, Kirschen und Berberitzen noch untermischen.

Ahorn-Walnus-Popcorn-Granola

Zutaten
  • 250 g 3-, 4- oder 5-Kornflocken
  • 100 g Walnüsse, in Stückchen zerkleinert
  • 10 g gepuffter Amaranth
  • 10 g geschroteter Leinsamen
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL (25 g) Popcornmais
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 80 ml Ahornsirup
Zubereitung


Als kleine Hommage an den Heimatkontinent der Granola, eine Variante mit Popcorn (das ja schließlich die Azteken erfunden haben).

  1. In einem Topf oder einer Pfanne mit gut passendem Deckel 2 EL Sonnenblumenöl bei mittlerer Temperatur erhitzen. Popcornmais dazugeben, Deckel auflegen und die Körner platzen lassen (damit das auch alle tun, Topf resp. Pfanne hin und wieder etwas rütteln). Beiseitestellen und abkühlen lassen. 
  2. Backofen auf 150 ° Ober- und Unterhitze / Gas Stufe 1–2 vorheizen. Flocken, Nüsse, Amaranth und Salz in einer Schüssel mischen. Popcorn dazugeben und nochmals mischen. Ahornsirup und Öl miteinander verrühren, zu den übrigen Zutaten geben und alles gründlich durchmischen.
  3. Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech möglichst dünn und gleichmäßig verteilen, und für 20–25 Minuten auf der 2. Schiene von unten goldbraun backen.

Chai-Chili-Granola

Zutaten
  • 125 g Hirseflocken
  • 100 g Dinkelflocken
  • 10 g gepuffter Amaranth
  • 75 g ganze Mandeln
  • 1/4 TL Salz
  • 1 leicht gehäufter EL Chai-Pulver
  • 1/2 TL frisch geriebene Tonkabohne
  • 1 gehäufte Msp. Chili-Pulver
  • 4 EL Rapsö
  • 4 EL (50 ml) flüssiger Honig
Zubereitung


Keine Bange, ich habe diese Granola-Variante an mehreren sehr schärfe-empfindlichen Gaumen testen dürfen und verspreche, niemand geht in Flammen auf! Die kleine Menge Chili sorgt lediglich für einen feinen, subtilen Twist. Mutige(re) und Schärfe-Fans können gern von vornherein (mindestens) doppelt so viel nehmen – tastet euch einfach messerspitzenweise an euren perfekten Schärfegrad heran. Die Süße wiederum hängt ganz wesentlich auch von dem verwendeten Chai-Pulver ab. Da in meinem Rohrohrzucker enthalten ist, habe ich etwas weniger Honig genommen. Bei komplett zuckerfreiem Chai oder wenn es durchaus etwas süßer sein soll, empfehle ich 1–2 Löffel mehr Honig.

  1. Backofen auf 150 ° Ober- und Unterhitze / Gas Stufe 1–2 vorheizen und alle trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen.
  2. Honig mit dem Rapsöl verrühren, dazugeben und alles gründlich durchmischen. (Wenn man für Öl und Honig denselben Löffel nimmt, fließt der Honig dank der Ölreste am Löffel schön ab.)
  3. Masse dünn und gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und auf der 2. Schiene von unten 20–25 Minuten goldbraun backen.
Fragen zum EMSA Blog?
Hinterlasse einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich

Keine Kommentare

unser Tipp zur Umsetzung

nützliche Produkte