Ein Hauch Exotik

#nudelsalat #rezept #curry #mango #rucola #exotisch #sommerkueche #pasta
13. September 2019

Exotischer Nudelsalat

Zutaten
  • 500 g kurze Nudeln (z. B. Penne, Farfalle, Fussili)
  • ca. 500 g Hähnchenbrustfilet
  • ca. 125 g Rucola
  • 1 Mango
  • 500 g fettarmer Naturjoghurt (1,5 %)
  • 5 – 6 EL Mayonnaise
  • Currypulver
  • Zitrone
  • Olivenöl
  • Rapsöl
  • Butter
  • Salz
  • Cumin (Kreuzkümmel)
  • weißer Pfeffer
Zubereitung
  1. Nudeln in reichlich Salzwasser mit einem ordentlichen Schuss Olivenöl al dente kochen. Abgießen und gänzlich auskühlen lassen (das geht am schnellsten, wenn man zumindest einen Teil davon auf einem großen Teller verteilt).
  2. Hähnchenfleisch unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Mit Salz, Cumin und weißem Pfeffer von beiden Seiten würzen, und in 1 TL Butter (für ein feines Aroma und eine schöne Bräunung) und 4 – 5 EL Rapsöl unter mehrfachem Wenden ganz durchbraten. Anschließend in kleine Stücke schneiden und ebenfalls ganz auskühlen lassen.
  3. Währenddessen die Curry-Joghurt-Mayo-Sauce vorbereiten. Dafür in einer Schüssel zunächst Joghurt mit der Mayonnaise verrühren. Wie viel genau von Letzterer, hängt vom persönlichen Geschmack ab. Ich persönlich mag es sehr, wenn die Mayo geschmacklich leicht durchkommt (das fanden bisher auch all meine Mit-Esser richtig gut). Anschließend mit frisch gepresstem Zitronensaft abschmecken (auch hier entscheidet der persönliche Geschmack über die Menge) und schließlich das Currypulver (ihr ahnt es schon, auch das mengenmäßig ganz nach Gusto) unterrühren.
  4. In einer großen Schüssel, in der genug Platz zum gründlichen Durchmischen aller Zutaten ist, zunächst nach und nach die Nudeln mit der Sauce mischen. Danach das Hähnchenfleisch hinzugeben und ebenfalls sehr gut durchmischen. Beiseite stellen und schon mal ein bisschen ziehen lassen.
  5. Mango waschen, schälen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die dann ebenfalls zu den Nudeln geben und nochmals alles gründlich miteinander vermischen (am Ende sollten alle Zutaten mit der Sauce benetzt sein). Zum Aufbewahren und Durchziehen lassen abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
  6. Kurz vorm Servieren und Genießen den Rucola putzen, waschen und trocken schleudern resp. sehr gut abtropfen lassen. Locker auf den Nudeln & Co. verteilen und es sich schmecken lassen.
Fragen zum EMSA Blog?
Hinterlasse einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich

Keine Kommentare