Leckere Pasta Rezepte

#pasta #pesto #rezept #nudeln #low-carb #spaghetti #avocado #clip&close
20. Mai 2021
Zutaten
  • 200 g Penne
  • 150 g rohe Garnelen
  • 60 ml Weißwein
  • 1 Zwiebel
  • 1 Avocado
  • 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Zitrone auspressen und Saft mit Avocado pürieren. Penne gemäß Packungsanweisung zubereiten.
  2. Weißwein und Zwiebel gemeinsam in eine Pfanne geben, erhitzen und gut durchrühren bis die Zwiebelstückchen weich sind. 
  3. Öl und Garnelen hinzu. Die Mischung von der Platte nehmen und gut salzen.
  4. Nudeln abgießen und in die Garnelen Sauce geben. Die Hälfte des Zitronensaftes unterrühren.
  5. Die Avocado Mischung hinzugeben. Gut mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Zutaten
  • Spaghetti
  • Knoblauch 
  • Olivenöl
  • Spinat (tiefgekühlt oder frisch) 
  • Ziegenkäse
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Spaghetti etwa 12 Minuten kochen damit sie eine passende Konsistenz aufweisen.
  2. Nebenbei Olivenöl in eine Pfanne geben und eine zerquetsche Knoblauchzehe darin anbraten. 
  3. Spinat hinzu, mit einem Deckel die Pfanne abdecken und braten lassen, bis der Spinat zusammenfällt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Pfannenmischung unter die Spaghetti heben und mit frischem Ziegenkäse bestreuen.
Zutaten
  • 200 g Kichererbsen Fusilli
  • 100 ml Olivenöl
  • 30 g Nüsse nach Wahl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone
  • Kräuter
  • Pinienkerne
  • Wasser
  • Salz, Pfeffer, Parmesan
Zubereitung
  1. Die Kichererbsen Fusilli nach Packungsangaben al dente kochen. Kräuter waschen und alle weiteren Zutaten hinzugeben. Gemeinsam in einen Mixer geben und cremig pürieren. Falls die Masse zu fest wird etwas Wasser hinzugeben.  
  2. Pfeffer, Salz und Zitronensaft (von einer halben Zitrone ausgepresst) zum Abschmecken nutzen.
  3. Kichererbsen Fusilli mit der Sauce mischen. Mit etwas Nudelwasser aufgießen. Kräuter und Parmesan nach Belieben über die Pasta geben.

Tipp: Wer gern vorkocht, kann auch eine extra große Portion Pasta zubereiten, diese in eine der CLIP & CLOSE Dosen abfüllen und das Gericht an einem anderen Tag der Woche nochmal essen. 

Zutaten
  • 250 g Heidelbeeren
  • 250 g Speisequark
  • 1 TL Honig
  • Prise Zucker
Zubereitung
  1. 150 g gewaschene Heidelbeeren in den Mixer geben und pürieren. Honig nach und nach dazu geben.
  2. Speisequark mit Zucker in einer separaten Schüssel verrühren und Heidelbeer-Püree hinzugeben. Alles gut vermengen.
  3. Restliche Heidelbeeren zerteilen und in die Mischung rühren. Etwa eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen.
Fragen zum EMSA Blog?
Hinterlasse einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich

Keine Kommentare