Leckere Gerichte für die kalte Jahreszeit

#suppe #eintopf #herbst #linsen #rezept #gemuese #saisonal #superfood #gesund
08. November 2017

Exotische Linsensuppe

Zutaten
  • 250 g Gelbe Linsen
  • 650 ml Gemüsebouillon
  • 100 g junge Erbsen, sehr fein*
  • 1 rote Paprikaschote
  • ½ gehäufter TL gemahlener Koriander
  • ½ gehäufter TL Curry
  • ½ gehäufter TL Cumin**
  • ¼ gehäufter TL Curcuma
  • 1 Msp. Chilipulver
  • 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
  • 200 ml Kokosmilch
  • 50 g ungesalzene Erdnüsse
  • evtl. frischer Koriander zum Garnieren
Zubereitung
  1. Die Linsen waschen, in der Gemüsebrühe aufkochen und 5 Minuten auf niedrigster Stufe köcheln lassen.
  2. Währenddessen die Paprikaschote waschen, dritteln oder vierteln, Kerne und weiße Innenhäute entfernen, Paprika in kleine Würfelchen schneiden.
  3. Paprikawürfel und Erbsen zu den Linsen geben, gut umrühren, und alles weitere 5 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die Erdnüsse hacken.
  4. Dann die Gewürze gründlich unterrühren. Anschließend Kokosmilch und Orangensaft ebenfalls dazugeben, nochmals gut durchrühren und alles weitere 5 Minuten (immer noch auf niedrigster Stufe) köcheln lassen. Die gehackten Erdnüsse einrühren und alles zusammen für weitere 2 Minuten köcheln.
  5. Die Suppe in (evtl. vorgewärmte) Schalen oder tiefe Teller geben und ggf. mit ein paar Blättchen frischem Koriander garnieren. Guten Appetit!

Allen, die Koriander so appetitlich finden wie meine Freundin Zuzana (die man damit, egal ob frisch oder gemahlen, meilenweit damit jagen kann), sei hiermit noch mal explizit gesagt: Bitte einfach weglassen! Sogar ich verzichte beim Garnieren auf den frischen (obwohl es sehr schön aussieht), weil er mir sonst geschmacklich doch zu sehr hervorsticht (und auf dem Teller ist Deko bei mir zum Essen da! Sie wegzuwerfen ist für mich ein absolutes No-Go).

Nächste Woche findet ihr an dieser Stelle ein Rezept für ein delikates Gericht aus dem Schmortopf. Ich bin gerade dabei, extra eins auszutüfteln...

 

*tiefgekühlt
**Kreuzkümmel, gemahlen

Fragen zum EMSA Blog?
Hinterlasse einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich

Keine Kommentare