Zutaten
  • 500 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 125 g Haselnüsse, gemahlen
  • 2 Eier
  • 2 Pck. Vanillezucker
Zubereitung
  1. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier in eine Schüssel geben und gut verrühren. Die Nüsse und das Mehl am besten mit Hilfe von Knethaken in die Masse einrühren und den Teig für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. 
  2. Teig mit Hilfe eines Spritzbeutels oder Fleischwolfs in kleine Portionen teilen und anschließend 10-15 Minuten bei 200°C backen.
  3. Fertige Plätzchen gut auskühlen lassen und nach Belieben mit Schokolade, Streuseln oder Zuckerguss verzieren. Punkte oder Sterne Zuckerguss lassen die Kekse noch bunter aussehen.

Tipp: Die fertigen Kekse können vor dem Verschenken ganz praktisch in der geräumigen Clip & Close Box gelagert werden.

So wird’s gemacht:

Materialien
  • Wachsreste 
  • 1 Kerzendocht
  • 1 Streifen Klebeband
  • 1 Schaschlickspieß
  • Plastikbehälter
  • Topf
  • Glasgefäß
Zubereitung
  1. Klebestreifen mittig auf Glasgefäß anbringen und mit einem Schaschlickspieß ein Loch hineinstechen. Kerzendocht durch das Loch führen.
  2. Wachsreste in wärmeresistenten Plastikbehälter schmelzen. Dabei darauf achten, dass mehrmals durchgerührt wird.
  3. Geschmolzenes Wachs ins Gefäß gießen und auskühlen lassen. Am Ende den Klebestreifen entfernen.

Tipp: Um die Kerzen noch weihnachtlicher zu dekorieren, können zum Beispiel breite Dekorations-Bänder um die Kerze gewickelt werden oder weihnachtliche Holzmotive mit einer Schnur um die Kerze gebunden werden.

Zutaten
  • 200 g Natron
  • 100 g Zitronensäure
  • 30 ml Pflanzenöl
  • 50 g Speisestärke
  • 5-7 Tropfen ästhetisches Öl 
  • 1 TL Wasser
  • Lebensmittelfarbe
  • Getrocknete Blüten oder Kräuter, z.B. Rosen, Lavendel, Kamille, etc.
  • Runde Badekugelform aus Metall (oder Cupcake Form, Muffin Form, andere Backform, etc.)
Zubereitung
  1. Natron und Stärke mischen und Pflanzenöl, ätherische Öle sowie Wasser hinzugeben.
  2. Mit den Händen zu einem Teig verkneten, Zitronensäure hinzufügen und erneut durchkneten. Masse portionieren – abhängig davon wie viel Farbe verwendet werden soll.
  3. Je einen bis zwei Tropfen Lebensmittelfarbe in portionierte Masse geben und kräftig und rasch verkneten. 
  4. Daraufhin Blüten oder Kräuter in die Metallform geben und die erste Portion farbiger Masse in Form drücken. Soll es bunter werden, so können auch verschiedene Formen in die Metallform gegeben werden. Dies bei allen anderen Farben wiederholen.
  5. Beide Hälften der Metallform bis über den Rand mit der Masse füllen und festaufeinander drücken, damit eine Kugel geformt wird.
  6. Kugel vorsichtig aus der Form nehmen und für fünf Stunden im Kühlschrank aushärten lassen.

Möchtet ihr lieber Weihnachtsdekoration verschenken? Dann schaut bei diesem Beitrag vorbei, in dem ihr erfahrt wie man einen Holzengel ganz einfach selbst macht.

Fragen zum EMSA Blog?
Hinterlasse einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich

Keine Kommentare