EMSA Blog
Der Geschmack des Morgenlandes II

Der Geschmack des Morgenlandes II

So zaubert ihr aus euren Kräutern ein leckeres Essen

Vor ein paar Wochen habe ich euch in diesem Beitrag hier erzählt, wie man Koriander, Minze & Co. ganz einfach selbst anpflanzen kann. Heute ernten wir diese schmackhaften Kräuter des Morgenlandes und verarbeiten sie zu meinem absoluten Lieblingsgericht: Auberginen mit orientalischer Couscous-Füllung!

BildergalerieBildergalerieBildergalerie

Los geht's!

  1. Als erstes wird eine Paste für die Auberginen zubereitet. Dazu die zwei Knoblauchzehen pressen, ein Stück Ingwer klein schneiden, die halbe Chilischote zerkleinern und alles in eine Schüssel geben. Dazu 1 TL Honig, 2-3 EL Olivenöl, etwas Kardamompulver und den Saft einer halben Limone geben. Nun alles gut verrühren! Schneidet die Auberginen in der Mitte durch und ritzt die Schnittfläche mit einem Messer ein. Danach die Paste großzügig darauf verteilen.
  2. Nun kommen die bestrichenen Auberginen bei 200 °C Umluft für ca. 20-30 Minuten in den Backofen. In der Zwischenzeit kann der Couscous quellen. Gebt dafür etwas heißes Wasser und ein wenig Salz dazu.
  3. Als Dip könnt ihr eine Joghurt-Minzsoße servieren. Einfach eine kleine Schüssel mit Joghurt füllen und ein Bund Minze klein hacken. Das Ganze dann mit ein wenig Limettensaft und Salz abschmecken.
  4. Sobald die Auberginen schön weich sind, könnt ihr sie aus dem Ofen holen. Gebt nun ein wenig Couscous und frischen, klein gehackten Koriander darüber.
  5. Super lecker schmeckt dazu übrigens ein kalter, gut gesüßter Minztee.

Lasst es euch schmecken!

Zutaten
  • 2 Auberginen
  • 1 kleine Schale Couscous
  • 1 Chilischote
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Minze
  • 1 TL Honig
  • 1 Zitrone oder Limone
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Becher Joghurt
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1/2 TL Kardamompulver
Bildergalerie
Ähnliche Beiträge

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Hinterlasse einen Kommentar