EMSA Blog
Wintergrillen: Wir trotzen der Kälte!

Wintergrillen: Wir trotzen der Kälte!


Grillen im Winter? Na klar! Warm eingepackt bei klirrender Kälte macht das Bruzzeln und Braten so richtig Spaß! Wir verraten euch, was ihr berücksichtigen solltet, damit das Wintergrillen zum Erfolg wird.


Eine Wohlfühlatmosphäre schaffen

Machen wir uns nichts vor: Ganz ohne Wärmequellen ist es im Winter draußen nicht allzu gemütlich. Wo es erlaubt ist, sorgt ein knisterndes Lagerfeuer für Gemütlichkeit. Auch Heizstrahler oder -pilze, die man im Baumarkt ausleihen kann, spenden wohlige Wärme. Je nach Windstärke ist zudem ein Windschutz sinnvoll, um den sogenannten Windchill möglichst gering zu halten.

Bittet eure Gäste vorab, warme Jacken, Mützen, Schals, Handschuhe und wintertaugliche Schuhe mitzubringen. Ein paar Decken und Extra-Schals sollten dennoch bereitliegen.

Heiße Getränke wie Tee, Punsch oder Glühwein wärmen zusätzlich von innen und bleiben in der richtigen Isolierkanne außerdem schön heiß. Ebenfalls empfehlenswert: Serviert kleine Snacks, um die Wartezeit beim Grillen zu überbrücken. Denn wer Hunger hat, der friert schneller! Fix vorbereitet und „handschuhtauglich“ sind beispielsweise kleine Käse-Weitrauben- oder Tomate-Mozzarella-Spieße.


Das richtige Equipment bereitstellen

Falls ihr einen Gasgrill besitzt, den ihr bei frostigen Temperaturen nutzen möchtet, greift zu Propan- anstelle von Butangas. Letzterer verflüssigt sich schon bei -1 °C und ist zum Grillen dann nicht mehr zu gebrauchen.

Ein Grill mit Deckel macht sich beim Wintergrillen ebenfalls bezahlt, so lassen sich Wind und Kälte besser abschirmen. Es muss nicht gleich die große Barbecue-Variante sein, auch ein kleiner Kugelgrill tut seinen Dienst!

Unabhängig davon, welches Grill-Modell ihr wählt: Für das Grillen im Winter solltet ihr auf jeden Fall mehr Brennstoff einplanen als im Sommer, da Fleisch & Co. mehr Zeit zum Garen benötigen.


Wintergrillen: Ideen und Inspiration

Um die Geduld der Gäste nicht zu sehr zu strapazieren, sind kleinere Fleischstücke oder Mini-Würstchen eine gute Wahl für das Wintergrillen. Auch das Angebot für Vegetarier solltet ihr nicht vergessen: Vegetarische Grillspieße oder Gemüse mit Käse und Kräutern in Alufolie gegrillt, schmecken köstlich! Als Beilage könnt ihr zudem etwas Brot auf dem Grill knusprig rösten, z. B. Baguette oder Knoblauchbrot.

Statt Blattsalat solltet ihr beim Grillen im Winter übrigens lieber eine deftige Suppe servieren, z. B. eine Kartoffelsuppe mit Pfifferlingen und Speck.

Ein Nachtisch darf zum Abschluss natürlich nicht fehlen! Bratäpfel oder gegrillte Bananen eignen sich prima als Dessert. Alternativ lassen sich vorgebackene Waffeln in etwas Alufolie auf dem Grill aufwärmen – dazu etwas Schokoladencreme oder Apfelmus, fertig!

Wir sind gespannt: Was sind eure Tipps fürs Wintergrillen?


Bildnachweis: BlueOrange Studio/shutterstock.com, Chiociolla/shutterstock.com, Dream79/shutterstock.com, Brent Hofacker/shutterstock.com

BildergalerieBildergalerieBildergalerieBildergalerie
Ähnliche Beiträge

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Hinterlasse einen Kommentar