EMSA Blog
Was sprießt denn da?

Was sprießt denn da?

Sprossen für die Fensterbank

Seit Monaten tut sich einfach nichts im Garten. Alles ist grau in grau. Nicht nur meine Augen sehnen sich nach sattem Grün, auch mein Teller möchte endlich mal wieder mit frischen Trieben beglückt werden. Also was tun? Ganz einfach, wir holen uns den Garten auf die Fensterbank! Dabei helfen uns Kressesamen, die es in beinahe jedem Supermarkt gibt. Außerdem Mungobohnen und rote Linsen, die eh schon in meinem Vorratsregal stehen. In nur wenigen Tagen werden aus den harten Bohnen und der Kresse vitaminreiche Sprossen für die Fensterbank. Diese machen euer Frühstücksbrot, das Rührei oder die Suppe zu einem kulinarischen Erlebnis.

 

Aus Kressesamen werden Sprossen - so einfach geht‘s

Vielleicht kennt ihr aus eurer Kindheit noch den Kresseigel? Ein tolles Haustier ;-) Grämt euch nicht, falls ihr keinen euer Eigen nennt. Es braucht nicht unbedingt ein spezielles Gefäß, um Kresse zu ziehen. Besonders hübsch finde ich es, einen Plätzchen-Ausstecher mit einem Wattepad oder einem Kaffeefilter auszulegen und die Kresse dort hinein zu säen. Legt die Kressesamen vorher für ein paar Stunden in Wasser ein. Dadurch keimen diese nämlich etwas schneller. Auch das Wattepad gut anfeuchten. Nun die Kressesamen gleichmäßig darauf verteilen. Ganz wichtig ist, dass die Kresse immer feucht gehalten wird. In spätestens 5 Tagen könnt ihr euch am saftigen Grün satt sehen und essen. Dazu die Sprossen einfach mit der Schere abschneiden.

 

Leckere Sprossen aus Mungobohnen und roten Linsen

Alles, was ihr für diese Variante braucht, ist ein leeres Marmeladenglas. Bevor es losgehen kann, werden die Mungobohnen und roten Linsen über Nacht in Wasser eingelegt. Anschließend das Wasser abgießen, nochmal mit frischem Wasser abbrausen und ab geht das Ganze ins Marmeladenglas. Mindestens einmal täglich sollten die Keimlinge mit frischem Wasser durchgespült werden, damit kein Schimmel entsteht. Sobald es im Glas keimt, darf gegessen werden.

Übrigens gibt es auch spezielle Keimbehälter, die dafür sorgen, dass das Wasser immer gut abtropft und die Luft gut zirkulieren kann, sodass kein Schimmel entsteht.

Viel Spaß und lasst es euch schmecken!

BildergalerieBildergalerieBildergalerieBildergalerie
Ähnliche Beiträge

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Hinterlasse einen Kommentar