EMSA Blog
Vorfreude auf‘s Gartenjahr

Vorfreude auf‘s Gartenjahr

Die Gartenplanung

Wie schnell doch die Zeit vergeht! Gerade freue ich mich sehr darüber, dass es schon Mitte Februar ist. Für mich gibt es nichts besseres, als bald wieder in den Garten hinaus zu können. Daher kann die Winterzeit also gar nicht schnell genug vorbei ziehen. :-) Doch auch im Februar, wenn im Garten eigentlich noch nichts zu tun ist, könnt ihr schon mal ein wenig aktiv werden. Schließlich muss das kommende Gartenjahr geplant werden. Hier meine kleine Checkliste für euch.

 

Saatgut bestellen

Kurz nach Weihnachten bekommt man meist schon die ersten Saatgut-Kataloge mit der Post geliefert. Dann wird es Zeit, den Saatgutbestand zu kontrollieren und zu schauen, was man nachbestellen muss. Falls ihr noch Saaten in eurem „Lager“ habt, die schon ein paar Jahre alt sind, ist es ratsam, dass ihr eine Keimprobe durchführt. Außerdem gibt es natürlich immer noch eine Blume oder ein bestimmtes Gemüse, das man unbedingt mal im eigenen Garten ausprobieren will. Also nichts wie ran – Saatgut shoppen!

 

Ein Plan muss her

Es schadet nie, sich aufzumalen, welche Pflanzen man wo im Garten ausbringen möchte. Vor allem dann, wenn man das ganze Jahr über frisches Obst, Gemüse und ein paar Blümchen sein Eigenen nennen möchte. Das gelingt meist nur durch eine gute Gartenplanung. Ich mache mir gerne Notizen in einem selbstgemachten Gartenbuch. Darin schreibe ich mir nicht nur auf, was ich wo auspflanzen will, sondern dokumentiere und sammle dort auch über das Jahr hinweg so einiges: Wetter, Rezepte, eine gepresste Blüte. Mein Gartenbuch ist eine schöne Erinnerung und hilft mir, mich beim Anbau der Pflanzen weiterzuentwickeln.

 

Pflanzen im Winterquartier checken

So langsam wird es Zeit, die Pflanzen aus dem Winterschlaf zu wecken. Falls ihr eure Pflanzen in den dunklen Keller gestellt habt könnt ihr diese nun langsam wieder an das Licht gewöhnen und in ein helleres Zimmer stellen. Die Pflanzen im Freien, die dick mit Gartenvlies eingepackt waren, können an warmen Tage auch schon mal ein wenig Frischluft schnappen. Behaltet aber immer das Wetter im Auge. Gerade nachts kann es noch zu Frost kommen, daher die Pflanzen abends wieder zudecken. Auch der Balkon oder die Terrasse kann schon mal ein wenig aufpoliert werden. Für mich wird es beispielsweise Zeit, den Holzboden sauber zu machen und zu ölen.

 

Werkzeuge und Co.

Sind alle Werkzeuge noch heil oder braucht die Schaufel vielleicht einen neuen Stiel? Möglicherweise ist auch das Rad der Schubkarre platt und die Gartenschere stumpf. Bereitet eure Werkzeuge auf die neue Saison vor und macht diese wieder einsatzbereit. Falls noch etwas fehlt ist jetzt der ideale Zeitpunkt, es zu beschaffen, um bestens für das neue Gartenjahr gerüstet zu sein.

 

Die ersten Pflanzen vorziehen

Ein wenig geht die eigentliche Gartenarbeit dann doch schon los, wenn auch erstmal in der Wohnung. Ab Ende Februar oder Anfang März könnt ihr schon mal Chilis, Tomaten oder Paprika vorziehen. Diese brauchen relativ lange, bis sie groß und stark werden. Daher lieber etwas zeitiger mit der Aussaat beginnen. Hier zeige ich euch, wie das geht.

BildergalerieBildergalerieBildergalerieBildergalerie
Ähnliche Beiträge

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Hinterlasse einen Kommentar