Zutaten für ca. 10 Stück
  • 225 g Mehl (Weizenmehl Typ 550 oder 405)
  • 1 (leicht gehäufter) TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 55 g Butter
  • 25 g Puderzucker
  • 150 ml Milch oder Buttermilch, zimmerwarm (+ etwas mehr zum Bepinseln)
  • Optional: 1 Ei
Zubereitung
  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 220° (Ober- und Unterhitze/Umluft 200°/Gas Stufe 5) vorheizen.
  2. Das Mehl in eine Schüssel sieben, Weinsteinbackpulver und Salz hinzufügen und vermischen. Anschließend die Butter mit den Fingern unterkneten, bis Streusel entstehen.
  3. Den Puderzucker und etwas Milch hinzufügen und ebenfalls unterkneten. Dann nach und nach unter ständigem Weiterkneten (ab hier kann das auch der Knethaken des Mixers übernehmen) die übrige Milch zugießen, sodass ein glatter, elastischer Teig entsteht.
  4. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ca. 2 cm dick ausrollen und 5-6 cm große Kreise ausstechen (ich nehme dafür einfach immer eine Espresso-Tasse). Die Teigstücke auf das Backblech setzen (nicht zu dicht nebeneinander) und (für eine schöne Färbung) die Oberflächen mit etwas Milch resp. Buttermilch oder alternativ einem geschlagenen Ei bepinseln.
  5. Auf der mittleren Schiene für 12 – 15 Minuten goldgelb backen. Anschließend auf einem Gitterrost etwas abkühlen lassen und am besten noch lauwarm servieren und genießen.
Fragen zum EMSA Blog?
Hinterlasse einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich

Keine Kommentare