Unser Hafermilch-Rezept

Zutaten für einen Liter Hafermilch
  • 1 Liter Wasser (kalt)
  • 50-100 Gramm zarte Haferflocken (je mehr, desto geschmacksintensiver wird die Milch)
  • 1 Prise Salz
  • Optional: Süßungsmittel (z. B. 2-3 Datteln, Agavendicksaft, Birkenzucker oder Ähnliches)
  • Optional: 1 EL Sonnenblumenöl für eine cremigere Milch

Benötigtes Equipment:

  • Standmixer, Stabmixer oder Pürierstab
  • Filter (z. B. Geschirrtuch, Nussmilchbeutel oder ein feines Sieb)
Zubereitung
  1. Im ersten Schritt werden Haferflocken und Wasser in einem Mixbecher oder einer Schüssel vermischt. Achtung: Nur zarte Haferflocken können sofort weiterverarbeitet werden. Wählt man die kernige oder grobe Variante, müssen die Haferflocken zunächst für einige Minuten eingeweicht werden.
  2. Zu dem Wasser-Haferflocken-Mix gibt man auch die Prise Salz hinzu. Soll die selbstgemachte Hafermilch gesüßt werden, können jetzt auch die gewählten Süßungsmittel hinzugegeben werden.
  3. Optionaler Schritt: Möchtet ihr die Hafermilch etwas cremiger und dickflüssiger machen, könnt ihr einen Esslöffel Sonnenblumenöl zur Masse hinzugeben.
  4. Nachdem alle Zutaten vermischt wurden, wird die Masse für einige Minuten auf höchster Stufe mit dem Mixer zerkleinert. Achtet dabei auf die Temperatur der Flüssigkeit, denn bei zu hoher Wärme beginnt Hafer zu schleimen und die cremige Textur der Hafermilch ist dahin. Die Beigabe von Eiswürfeln kann helfen, die Temperatur der Hafermilch niedrig zu halten.
  5. Sind alle Zutaten zuverlässig zerkleinert worden, gießt man die fertige Milch durch den Nussmilchbeutel oder einen anderen Filter, um die groben Bestandteile von der Milch zu trennen.
  6. Diese Hafer-Masse noch einige Male gründlich ausdrücken, damit keine Hafermilch verloren geht und fertig ist die gesunde und wohlschmeckende Selfmade-Hafermilch!

Unser Mandelmilch-Rezept

Zutaten für einen Liter Mandelmilch
  • 200 Gramm Mandeln (für einen intensiveren Geschmack: Mandeln mit Schale)
  • ca. 500 ml Wasser für die Milch
  • ca. 750 ml Wasser zum Einweichen
  • Optional: Süßungsmittel wie Datteln, Xylit oder Agavendicksaft

Benötigtes Equipment:

  • Eine große Schüssel zum Einweichen
  • Standmixer, Stabmixer oder Pürierstab
  • Filter (z. B. Geschirrtuch, Nussmilchbeutel oder ein feines Sieb)
Zubereitung
  1. Bevor man mit der Herstellung von Mandelmilch beginnen kann, müssen Mandeln für einige Stunden in Wasser eingeweicht werden. Dadurch saugen sie sich voll, nehmen stark an Volumen zu und lassen sich viel leichter zu Mandelmilch verarbeiten. Bei der Wahl der Schüssel sollte daher die Zunahme des Volumens einkalkuliert werden. Mandeln, die zu Mandelmilch verarbeitet werden sollen, müssen mindestens fünf Stunden, besser jedoch eine ganze Nacht, in Wasser eingeweicht werden.
  2. Das Wasser, das nach der Einweichzeit übrigbleibt, kann weggeschüttet werden. Nun gibt man die aufgeweichten Mandeln mit ca. 250 ml frischem Wasser zusammen in den Mixer. Je nach Leistungsstärke des Mixers kann die Dauer dieses Vorgangs variieren. Die Mandelstücke sollten so fein wie möglich zerkleinert werden.
  3. Im Anschluss gibt man noch einmal 250 ml Wasser zu der Mandelmasse hinzu. In diesem Schritt können auch die Süßungsmittel beigegeben werden, sofern dies gewünscht ist. Nun alles noch einmal gründlich durchmixen.
  4. Die Mandelmilch wird jetzt durch ein Geschirrhandtuch, ein feines Sieb oder einen Nussmilchbeutel von der Nussmasse getrennt.
  5. Die Mandelmasse dabei kräftig ausdrücken, damit die verbliebene Mandelmilch bestmöglich genutzt wird. Und schon ist die schmackhafte Mandelmilch fertig!
Fragen zum EMSA Blog?
Hinterlasse einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich

Keine Kommentare