Babybrei-Rezept: Karottenbrei selber machen

Zutaten
  • 500 g Karotten
  • 200 ml Wasser
  • 40 ml Rapsöl
Zubereitung
  1. Karotten gut abwaschen und schälen, sodass keine Schale mehr zu sehen ist. Anschließend die Karotte in schmale Streifen schneiden (circa 1 cm breit) und in leicht köchelndes Wasser geben.
  2. Die Karottenstreifen bei schwacher Hitze circa 20 Minuten köcheln lassen. Achtung: die Karotten sollten erst aus dem Wasser geholt werden, wenn sie butterweich gekocht sind.
  3. Zum Schluss die gekochten Karottenstreifen zusammen mit dem Wasser in einen Mixer geben, fein pürieren und das Rapsöl hinzufügen. Öl ist bei der Herstellung von Babynahrung besonders wichtig, da es dafür sorgt, dass die Vitamine gut aufgenommen werden können.
  4. Den Brei anschließend durch ein feines Sieb streichen und etwas abkühlen lassen. Anschließend könnt ihr den Brei direkt eurem Baby servieren oder in der CLIP & CLOSE Eiswürfelbox portionsweise einfrieren.

Babybrei Rezept: Der erste Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei

Zutaten
  • 100 g Gemüse (z.B. Karotten oder Pastinaken)
  • 50 g Kartoffeln
  • 30 g Hähnchenbrust
  • 20 ml Rapsöl
Zubereitung
  1. Das Gemüse und die Kartoffeln gut waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Fleisch ebenfalls waschen, abtupfen und klein schneiden.
  2. Gemüse und Kartoffeln zusammen mit etwa 60 ml Wasser in einem kleinen Topf mit geschlossenem Deckel für etwa 15 bis 20 Minuten garen. Das Fleisch in einem separaten Topf in Wasser garen.
  3. Anschließend das Fleisch in den Kartoffel-Gemüsemix geben, das Ganze etwas abkühlen lassen und zusammen mit dem Rapsöl pürieren. Sollte der Brei noch etwas dickflüssig sein, könnt ihr am besten etwas abgekochtes Wasser dazugeben, um den Brei dünnflüssiger zu machen.
  4. Den Brei entweder portionsweise in der CLIP & CLOSE Eiswürfelbox einfrieren oder direkt füttern.
Fragen zum EMSA Blog?
Hinterlasse einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich

Keine Kommentare