Kaffee richtig zubereiten

#kaffee #kochen #kaffeebohnen #aroma #togo #frisch #genuss #kaffeegenuss #kaffeesatz
11. März 2019

Kaffee richtig zubereiten

Zutaten
  • Papierfilter
  • Heißes Wasser
  • Kaffeebohnen
  • Kaffeemühle
  • Kanne
Zubereitung
  1. Den Papierfilter und die Kanne einmal heiß ausspülen, um so den Eigengeschmack des Filters zu entfernen und außerdem isoliert z. B. die SAMBA Isolierkanne sogar noch länger, wenn man sie vorher einmal mit heißem Wasser ausspült. 
  2. Ganz wichtig: Die Bohnen selbst mahlen. Wenn man die Bohnen frisch vor dem Brühen selbst mahlt, geht kein Aroma verloren und der Kaffee schmeckt um einiges besser als mit einem Pulver zubereitet. Ob mit der Handmühle oder einer elektrischen Kaffeemühle: Das ist ganz dir überlassen. 
  3. Gib den frischgemahlenen Kaffee in den Filter. Dabei ist die Menge entscheidend. Auf eine SAMBA Kanne (1 l Inhalt) passen 64 gr. Kaffee – das ist die Faustregel. Allerdings bleibt die Dosierung des Kaffees eine Sache des Geschmacks und letztlich auch der Kaffeesorte. Wer es etwas stärker mag, kann auch etwas mehr Kaffee in den Filter geben oder einfach weniger Wasser in die Kanne füllen. Barista sprechen bei der Verwendung des richtigen Rezepts bei der Kaffeezubereitung von der sogenannten Brew Ratio. Dabei werden die Angaben der Kaffeemengen immer in Gramm-Mengen gewichtet, anstatt in „Löffel“-Angaben.
  4. Nun ist es wichtig, ein wenig Geduld mitzubringen. Dazu den Kaffee im Filter mit dem heißen Wasser bedecken und in etwa 30 Sekunden abwarten. Diesen Vorgang nennt man „Blooming“ bei dem der Kaffee zu quellen beginnt. Der gemahlene Kaffee saugt sich mit Wasser voll, was die Extraktion begünstigt. 
  5. Nach den 30 Sekunden, kann man dann Wasser in kreisenden Bewegungen in den Handfilter gießen. Den Handfilter von der Kanne nehmen, den Deckel drauf drehen, auf den Tisch stellen und genießen.
Fragen zum EMSA Blog?
Hinterlasse einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich

Keine Kommentare