Ist Grillen wirklich Männersache?

#grillen #kaese #rezept #sommer #grill #scharf #fleisch #gemuese #interview
11. Juni 2019
Anja steht am Grill Anja schneidet Fleisch Bildnachweis: Matthias Würfl
Gegrilltes Gemüse Ist Grillen wirklich Männersache? - Bild 2 Ist Grillen wirklich Männersache? - Bild 3 Bildnachweis: Matthias Würfl

Selbstgemachter Grillkäse mit Kräutern

Zutaten
  • 2 Liter Frischmilch (keine H-Milch! Die Milch sollte außerdem einen Fettanteil von mindestens 3,5 % haben.)
  • 50 g Naturjoghurt (3,5 % Fettanteil)
  • 1 große Bio-Zitrone 
  • frische Kräuter nach Wahl
  • frischer Knoblauch nach Belieben
  • etwas Olivenöl zum Marinieren
Zubereitung
  1. Die Milch in einen Topf geben und langsam erhitzen. Dabei mehrmals umrühren damit sie nicht ansetzt.
  2. Die Zitrone waschen und auspressen, und mit dem Naturjoghurt verrühren. Die Milch aufkochen lassen und die Hitze zurückdrehen. Die Mischung aus Joghurt und Zitronensaft langsam in die Milch einrühren bis sie ausflockt.
  3. Eine Schüssel mit einem feinen Sieb vorbereiten, auf das Sieb ein sauberes Mulltuch legen (Mulltuch vorher mit klarem Wasser ausspülen und auswringen.) Die Käsemasse in das Tuch gießen und etwas glatt streichen.
  4. Das Tuch fest um die Käsemasse wickeln und zusammendrehen. Es sollte so viel Molke wie möglich aus der Käsemasse heraus gepresst werden.
  5. Anschließend den eingehüllten Käse wieder ins Sieb legen und für ca. eine halbe Stunde beschweren. (Dazu eignet sich entweder eine Schüssel mit Wasser oder ein anderer schwerer Gegenstand, z. B. ein Topf). 
  6. Anschließend den Käse aus dem Tuch nehmen und mit Frischhaltefolie abgedeckt im Kühlschrank mindestens drei Stunden lang gut durchkühlen lassen.
  7. Den Käse dann in Scheiben schneiden und die frischen Kräuter sowie evtl. den Knoblauch fein hacken. Den Käse in eine Schüssel geben, Kräuter (und Knoblauch) darüber streuen, mit Olivenöl übergießen und eine Stunde lang marinieren.
  8. Zum Schluss den Käse direkt auf dem Grillrost oder einer Grillplatte bei mittlerer Hitze von jeder Seite solange grillen bis er eine goldbraune Farbe angenommen hat. (Das geht alternativ auch bei mittlerer Temperatur in der Pfanne.)
Fragen zum EMSA Blog?
Hinterlasse einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich

Keine Kommentare