EMSA Blog
Ran an den Spargel

Ran an den Spargel

Von Mitte April bis Ende Juni heißt es: Spargelzeit! Die edlen weißen und grünen Stangen schmecken nicht nur ausgezeichnet, sie sind auch regelrechte Alleskönner unter den Gemüsesorten. So liefern sie unter anderem viele Ballaststoffe, Folsäure, Vitamin C,  B-Vitamine und vor allem reichlich Kalium und Asparagin – beides regt die Nierentätigkeit an. Obendrein ist das zarte Gemüse sehr kalorienarm und bietet sich als Frühjahrskur für Feinschmecker an.

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten, inkl. schälen
Menge 4 Portionen
Kalorien ca. 100 pro Person
  1. Weißen Spargel mit Spargelschäler großzügig schälen – unterhalb der Köpfe ansetzen und nach unten hin dicker schälen, Endstücke abschneiden (können für Spargelsuppe verwendet werden).
  2. Spargel in Salzwasser mit einer Prise Zucker und einem Stück Butter bissfest ca. 12 Minuten garen.
  3. Wasser abgießen (Spargelwasser gegebenenfalls für eine Suppe verwenden). Köstlich schmeckt weißer Spargel, wenn er mit zerlassener Butter zu Frühkartoffeln serviert wird. Dazu wahlweise Schinken oder Rührei.

Guten Appetit!


Zutaten
  • 2 kg weißer Spargel
  • 1 kg Frühkartoffeln
  • Salz
  • Butter
  • Zucker
  • Schinken oder Eier

Gut zu Wissen


Achtet beim Kauf von weißem Spargel auf folgende Frische-Kriterien: Die Stangen müssen straff und prall sein und die Schnittflächen sollten glatt und hell aussehen.

Grüner Spargel muss nicht geschält werden. Nur die Enden sollten großzügig abgeschnitten werden. Er eignet sich zum Beispiel gut als Zutat in Salaten.

Ähnliche Beiträge

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Hinterlasse einen Kommentar