Lass knacken, Beere

#cranberries #salat #moosbeere #saisonal #genuss #ernte #beeren #herbst #gesund
25. Oktober 2017

New England Salad à la Anja

Zutaten
  • 1 Kopf roter Eichblattsalat
  • 250 – 300 g braune Champignons
  • ca. 100 g getrocknete und gesüßte Cranberries *
  • ca. 75 g zerkleinerte Walnüsse **
  • Ahornsirup
  • Balsamico
  • Weißer Pfeffer ***
  • Salz ***
  • Olivenöl
  • Rapsöl
  • Butter
Zubereitung
  1. Salatblätter in Stücke zupfen, waschen und trockenschleudern (oder sehr gut abtropfen lassen). Die Champignons evtl. kurz abbürsten, das untere Ende des Stiels ab- und die Pilze dann in Scheiben schneiden. Die Rindfleischstreifen ganz nach Gusto salzen und pfeffern.
  2. In einer großen Pfanne auf höchster Stufe 1 EL (ca. 20 g) Butter erhitzen, bis sie schaumig wird. Die Champignonscheiben hineingeben und ca. 1 Minute unter Rühren anbraten. Die Temperatur etwas verringern und die Pilze unter gelegentlichem Rühren weitere 2 – 3 Minuten braten, dabei (dem eigenen Geschmack entsprechend mehr oder weniger kräftig) pfeffern. Mit einem Schuss Ahornsirup ablöschen, verrühren, das Ganze kurz sprudelnd aufkochen lassen, erneut gut umrühren und nochmals ca. 1 Minute köcheln lassen.
  3. In einer weiteren Pfanne knapp 1 EL Rapsöl und einen Klecks Butter auf hoher Temperatur erhitzen. (Die Butter verleiht dem Fleisch dabei nicht nur ein feines Aroma, sondern auch eine appetitlich anzusehende Bräune.) Die Rindfleischstreifen dazu geben und (unter Drehen und Wenden) bis zum gewünschten Gargrad braten (ich bevorzuge sie Medium, von Bleu/English bis Well Done ist aber natürlich auch hier alles erlaubt. Lediglich bei Schwein und Geflügel gilt IMMER: nur ganz durchgegart genießen!).
  4. Aus je ca. 2 EL Balsamico und Olivenöl eine Vinaigrette mischen (am einfachsten geht das z. B. in dem CLIP & CLOSE Mixbecher; wenn man die Zutaten direkt in der Schüssel oder einem separaten Schälchen mischt: immer erst den Balsamico, dann das Öl hineingeben. So emulgiert das Ganze beim Verrühren sehr viel besser). Mit Pfeffer und Ahornsirup abschmecken und den Salat damit gut durchmischen.
  5. Ein paar Cranberries und Walnussstückchen zum Dekorieren beiseitelegen, den Rest gründlich mit dem Salat vermischen. Mit den Champignons dann genauso verfahren. Den Salat auf Tellern anrichten, die Rindfleischstreifen darauf drapieren und mit den restlichen Pilzen, Nüssen und Beeren dekorieren. Enjoy!

*     Am besten die extragroßen in der "Soft-Version"
**   Filet, Entrecote, Hüft- oder Rumpsteak, – ich nehme meistens Hüftsteaks 
*** Beides am besten frisch aus der Mühle

Fragen zum EMSA Blog?
Hinterlasse einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich

Keine Kommentare

unser Tipp zur Umsetzung

nützliche Produkte