EMSA Blog
Rinderfilet mit gegrillten Steinpilzen

Rinderfilet mit gegrillten Steinpilzen

Ein gutes Rinderfilet lässt sich ganz leicht zubereiten – mit diesem Rezept.

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
Menge 4 Portionen
Kalorien ca. 651
  1. Rinderfilet mit Salz und Pfeffer würzen und in einer passenden Pfanne im Sonnenblumenöl bei mittlerer Temperatur von allen Seiten anbraten (6–8 Minuten). Butter zufügen und aufschäumen lassen, das Fleisch darin wenden und für ca. 20 Minuten in den auf 180°C (Umluft160°C) vorgeheizten Backofen schieben, währenddessen zweimal wenden.
  2. Steinpilze putzen, der Länge nach halbieren und verwurmte Stellen entfernen. Die Pilze dünn mit Olivenöl einpinseln.
    Petersilie waschen, trocken schleudern und die Blättchen von den Stielen zupfen.
  3. Das gebratene Rinderfilet aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und 5-10 Minuten ruhen lassen. Eine Grillpfanne stark erhitzen, die Pilze mit Pfeffer würzen und in die Pfanne geben. Die Pilze von beiden Seiten jeweils etwa 30-60 Sekunden grillen, anschließend mit Fleur de Sel würzen.
  4. Petersilienblättchen mit Balsamico, sehr gutem Olivenöl, Fleur de Sel und Pfeffer anmachen.
  5. Rinderfilet in vier Portionen schneiden und auf Teller legen. Steinpilze und Petersilienblättchen darauf anrichten und alles sofort servieren.

Haut rein!


Dieses Rezept ist aus dem Buch:

„Rach kocht. Morgens, mittags, abends – lustvoll und gesund.“

von Christian Rach, Susanne Walter und Wolfgang Schardt (November 2010)

Zutaten
  • 800 g sauber pariertes Rinderfilet am Stück (Mittelstück)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Butter
  • 300-400 g Steinpilze (topfrisch und fest)
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 4 Stiele glatte Petersilie
  • Fleur de Sel
  • 1 EL alter Balsamico­Essig (ersatzweise Balsamico mit etwas Zucker verrührt)
  • 4 EL sehr gutes Olivenöl
Ähnliche Beiträge

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Hinterlasse einen Kommentar