Zutaten
  • 240 g Walnüsse
  • 600 g Schokolade (72 % Kakaoanteil)
  • 135 g Butter
  • 6 Eier
  • 240 g Rohrzucker
  • 180 g Mehl
  • Butter zum Fetten des Backblechs
Zubereitung

 

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten
Backzeit 20-25 Minuten
Menge 16 Stück
Kalorien Ehrlich? Das möchte niemand wissen.

  1. Walnüsse grob hacken. Schokolade grob hacken, mit 4 EL Wasser in eine Schüssel geben und unter gelegentlichem Rühren über dem Wasserbad schmelzen (es kann sein, dass die Masse dabei zäh wird, was aber keinen Einfluss auf das Resultat hat). Die Butter würfeln und in der Schokolade schmelzen, dabei sorgfältig rühren, damit das Fett gut in die Schokolade eingearbeitet wird.
  2. Eier und Rohrzucker mit den Schneebesen des elektrischen Handrührgerätes schaumig schlagen, die flüssige Schokoladen-Butter-Mischung unterziehen, das Mehl über die Masse sieben und zusammen mit den Walnüssen unterheben.
 Die Brownie-Masse auf das gefettete Backblech geben und gleichmäßig verteilen.
  3. Das Backblech in den auf 170°C vorgeheizten Backofen schieben und 20–25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen: Sofern keine Teigreste am Stäbchen kleben bleiben, den Kuchen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und mit einem langen Messer in Würfel schneiden. Die Brownies in einer luftdichten Dose kühl aufbewahren.

    Viel Spaß beim Naschen!

Dieses Rezept ist aus dem Buch:
„Das Kochgesetzbuch: Die Grundregeln erfolgreichen Kochens“
von Christian Rach, Susanne Walter und Wolfgang Schardt (Oktober 2009)

Fragen zum EMSA Blog?
Hinterlasse einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich

Keine Kommentare