EMSA Blog
EMSA bei der Schnippeldisko

EMSA bei der Schnippeldisko

Wenn wir in den Supermarkt gehen und frisches Gemüse kaufen, haben wir zwar die Auswahl und können genau prüfen, wie fest das Gemüse ist, ob es sandig ist und ob die Farbe gefällt. Aber eine wirkliche Wahl haben wir genaugenommen nicht.
Im Supermarkt landet nur das Norm-Gemüse -  ist die Gurke zu krumm, wird sie aussortiert. Laut einer Studie der UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) landet ein Drittel aller weltweit produzierten Lebendmittel auf dem Müll. Und das, obwohl das meiste durchaus noch essbar wäre!

BildergalerieBildergalerieBildergalerie

Gegen diese Verschwendung versuchen die Mitglieder des Slow Food Youth Networks anzugehen. Slow Food Deutschland e.V. ist eine weltweite Vereinigung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Kultur des Essens und Trinkens zu pflegen und lebendig zu halten. Darüber hinaus fördert sie eine verantwortliche Landwirtschaft und Fischerei, eine artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt. Slow Food setzt sich für gute, saubere und faire Lebensmittel ein und bringt Produzenten, Händler und Verbraucher miteinander in Kontakt, vermittelt Wissen über die Qualität von Nahrungsmitteln und macht so den Ernährungsmarkt transparent. Die Jugendbewegung von Slow Food Deutschland e.V. veranstaltet verschiedene Aktionen, um auf Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen und die Kultur des gemeinsamen Essens wiederzubeleben. So gibt es auch in diesem Jahr wieder Schnippeldiskos. Dort ist der Name Programm: Junge Leute treffen sich mitten in der Stadt und dann wird zu angesagter Musik geschnippelt, gekocht und getanzt. Beim gemeinschaftlichen Zubereiten werden eben diese verschmähten krummen Möhren oder schiefen Gurken zu einem leckeren Gericht verarbeitet.

BildergalerieBildergalerieBildergalerieFotos: slowfood

Wir von EMSA finden diesen Nachhaltigkeitsgedanken super und werden deshalb Teil der Schnippeldisko am 04.06.2016 in Münster. Wir glauben, dass diese Form der Protestaktion genau der richtige Weg ist, um gegen Lebensmittelverschwendung anzugehen. Die Schnippeldisko ist öffentlich -  wenn ihr also Lust und Zeit habt, kulinarisch zu protestieren, kommt vorbei!


Nach der Schnippeldisko in Münster werden wir hier von unseren Eindrücken berichten und zeigen, wie viel Spaß gemeinsames Schnippeln machen kann. Wir hoffen auf eine tolle Veranstaltung, bei der wir der Lebensmittelverschwendung den Kampf ansagen!

Ähnliche Beiträge

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Hinterlasse einen Kommentar