Semesterbeginn? Let`s go!
 
Semesterbeginn?<br> Let`s go!

Semesterbeginn?
Let`s go!

Die Vorlesungszeit hat begonnen und die guten Vorsätze zum Semesterstart wollen umgesetzt werden: Die Lernphase will früher gestartet, die Bibliotheksbücher rechtzeitig zurückgegeben und der Unialltag mit selbst zubereiteter Verpflegung besser vorbereitet sein. Für letzteren Vorsatz hat EMSA genau die richtigen Tipps parat!

 

„Morgenstund` hat Gold im Mund“:
der richtige Start in den Tag

Vorlesungsbeginn um 8 Uhr? Das klappt nur mit einem heißen, aromatischen Kaffee oder Tee – die perfekten Wachmacher zum Tagesstart! Wenn es morgens zeitlich eng wird, werden die Heißgetränke einfach mitgenommen und unterwegs getrunken.

Der TRAVEL MUG Isolierbecher ist dafür genau der richtige „Wegbegleiter“ – Kaffee und Tee bleiben darin 4 Stunden lang heiß und sind 100 % dicht aufbewahrt. Praktisch: Der nächste Kaffee oder Tee aus der Cafeteria kann direkt in den TRAVEL MUG gefüllt werden. Das wirkt dem Pappbecherverschleiß entgegen und schont damit die Umwelt.

Dazu gibt ein ausgewogenes Frühstück Energie für den Tag. Eine gute Empfehlung ist Müsli mit frischem Obst. Das macht lange satt und ist schnell zubereitet. Wer morgens Zeit sparen will, bereitet sich schon am Vorabend eine leckere Stulle vor und packt etwas Obst und Gemüse ein. Sicher transportiert und frisch aufbewahrt wird das Frühstück to go wird in den CLIP & CLOSE Frischhaltedosen.

 

Lunchtime:
selbst gemacht & mitgebracht

Ein voller Stundenplan und es bleibt keine Zeit für die Mensa oder Cafeteria? Kein Problem, denn vollwertige Mahlzeiten können ohne viel Aufwand zu Hause vorbereitet werden. Das spart kostbare Zeit zwischen den Vorlesungen und ist zudem eine echte Erleichterung fürs Portemonnaie. Wie wäre es zum Beispiel mit einem bunten Salat? In der BENTO BOX Lunchbox mit Einsätzen wird die hausgemachte Kreation stilvoll und sicher transportiert. Wer mittags eine warme Mahlzeit bevorzugt, freut sich über die MOBILITY Isolier-Speisegefäße. Darin bleiben Suppen, Nudeln & Co. 6 Stunden lang heiß. Falls die Mensa sogar eine Mikrowelle für Mitgebrachtes zur Verfügung stellt, ist das Mittagessen in den CLIP & MICRO Mikrowellendosen im Nu erwärmt und verzehrfertig.

 

Kleiner Nap, große Wirkung:
Bye, bye Mittagstief!

An langen Uni-Tagen kann die Leistungsfähigkeit am späten Nachmittag nachlassen. Ein Powernap in den Pausen zwischen den Vorlesungen und Seminaren kann helfen: 10-20 Minuten Powernapping bauen nachweislich Stresshormone ab und steigern die Konzentrationsfähigkeit. Erfahrene Napper schwören auf die positive Wirkung von Kaffee unmittelbar vor dem Nickerchen. Nach ca. 20-30 Minuten setzt die Wirkung des Koffeins ein, sprich genau dann, wenn es Zeit ist, aufzustehen. Also: Ausprobieren lohnt sich und aus den umweltschonenden Isolierbechern TRAVEL MUG schmeckt der Kaffee auch gleich viel nachhaltiger!

In diesem Sinne: Hoch die Kaffeebecher! Wir stoßen auf einen erfolgreichen Semesterstart an!