EMSA Blog
Anja

Anja

Über mich …

Anja

Ich liebe Essen! Besonders, wenn es schön scharf ist. Zum Glück gibt’s Chilis schon, sonst müsste ich sie erfinden. Zu meinen ewigen Lieblingsgerichten gehört aber auch die Linsensuppe meiner Mutter – die beste ever! Zum Frühstück darf frisches Obst, von saisonalen Früchten aus der Region bis hin zu exotischen Vitaminbomben, bei mir nicht fehlen. Stress kompensiere ich bevorzugt mit Backen. Dabei geht es mir dann gar nicht so sehr ums „Endprodukt“, sondern einfach um das Hantieren mit Teig und den herrlichen Duft, den jeder Kuchen schon im Ofen verströmt – auch sehr zur Freude von Familie, Freunden und Nachbarn.

 

Meine Begeisterung fürs Kochen und Backen entdeckte ich …

erst nach und nach ab Mitte 20 – an ruhigeren Wochenenden und aus purer Neugier. Von Anfang an habe ich gerne mit Rezepten experimentiert, sowohl mit vorgegebenen als auch selbst erdachten. Wobei ich mich bis heute nie exakt an Rezepte halte. Egal, wie oft ich sie schon gemacht habe. Das gilt auch für meine eigenen. Weshalb eins meiner selbst erfundenen Lieblingsgerichte, „Überbackene Tortellini à la Anja“, auch jedes Mal ein kleines bisschen anders schmeckt.


Für mich sind die wichtigsten Zutaten beim Kochen
und Backen …

Fantasie, Liebe und Achtsamkeit! Plus frische und gute Zutaten. Wenn es dann „angerichtet“ ist, wird für mich mit der richtigen Gesellschaft auch das einfachste, liebevoll zubereitete Mahl zum Festessen...

Lieblings-Blog:

seelenschmeichelei.de